Workshop „Kintsugi erleben“

Workshop „Kintsugi erleben“

Workshop am Samstag, 12.10.2024, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

„Kintsugi erleben“ begleitet von Trauerbegleiterin Bärbel Roßmann-Fischer

Verlusterfahrungen können Anlass geben sich diesem Thema auch kreativ zu nähern. Veränderungen kreativ zu begegnen bedeutet, aktiv zu werden. Da wo Worte fehlen, findet Unaussprechliches und vielleicht auch schmerzliches eine Sprache im Tun und Erleben. Es können Zugänge zu Lebensgeschichten geschaffen werden und heilende Prozesse in Gang kommen.

Kintsugi ist eine japanische Handwerkskunst, bei der zerbrochenes Porzellan repariert wird. Dabei bleiben Brüche sichtbar und werden mit goldener Farbe hervorgehoben. Aus zeitlichen Gründen arbeiten wir mit einer vereinfachten Umsetzung der Ursprungstechnik, die auch für ungeübte Kursteilnehmer:innen zielführend umgesetzt werden kann.

Ziel wird es sein zu sehen, zu erleben, dass Brüche in das Leben integriert werden können. Brüche können uns stark machen und zum Leuchten bringen. Das Ergebnis wird nicht mehr so sein, wie es einmal war, aber es darf auch schön werden! Dieses intensive Erlebnis ermöglicht es Erlebtes zu transformieren.

Materialien die für den Kurs benötigt werden,  werden von der Kursleitung gestellt. Bringen Sie gerne Schreibutensilien mit.

In einer Gruppe von 6 bis 8 Personen erfüllen wir den geschützten Raum mit TUN und ERLEBEN.

Anmeldeschluss
Dienstag, 10.09.2024
– ausgebucht-
Bei Interesse melden Sie sich dennoch gerne; ein weiterer Workshop ist in Planung!
Ort
Geschäftsstelle Mainz
Trauerbegleiterin
Bärbel Roßmann-Fischer
Anzahl Teilnehmer
6-8 Personen
Zielgruppe
Die Veranstaltung ist offen für alle Trauernden.
Kostenbeitrag
Mitglieder 49 €
Nichtmitglieder: 59 €
incl. Material

Hier geht’s direkt zum Anmeldeformular.