Umfrage / Studien

Umfrage / Studien

Hier möchten wir auf aktuelle Umfragen / Studien hinweisen, die uns zugesendet werden und sich mit dem Thema Trauer / Verlust beschäftigen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

07/2021 Diese Umfrage erreicht uns von einer jungen Studentin: Kyra Gendascheck, 21 Jahre alt, studiert Soziale Arbeit an der Hochschule Fulda.

„Ich studiere meinen Bachelor Soziale Arbeit in Fulda und forsche momentan im Rahmen meiner Bachelorthesis zu der Wirkung von Trauerbegleitung verwaister Familien.
Die Erhebung findet mittels eines online-Fragebogens statt. Um einen bestmöglichen Rücklauf zu erhalten, möchte ich um Ihre Unterstützung bei der Verbreitung meiner Umfrage bitten. Im Alter von 9 Jahren habe ich selbst meine große Schwester verloren. Ich weiß also genau, was es für eine Familie bedeutet um ein Kind zu trauern. Zudem habe ich im letzten Semester ein 6 monatiges Praktikum innerhalb des PSD in der Nachsorgeklinik Tannheim in Villingen-Schwenningen absolviert. Dementsprechend ist mir Trauer auch schon im Arbeitsfeld begegnet. Sei es im privaten oder auch im beruflichen Rahmen, ich musste feststellen dass Trauer in manchen Teilen unserer Gesellschaft immer noch tabuisiert wird und gleichzeitig einen sehr individuellen Prozess darstellt, welcher durchaus professionelle Unterstützung benötigt. Nun ist es mir ein Anliegen mit Hilfe meiner Bachelorarbeit und der darin innenbegriffenen Forschung dafür zu sorgen, dass die Angehörigen von verstorbenen Kindern (verwaiste Familien) mehr Gehör bekommen. Mir ist es ein Anliegen dass Sozialarbeiter*innen dadurch die Angehörigen noch besser verstehen lernen um schlussendlich bestmögliche Arbeit für die Klient*innen leisten zu können. Es ist wichtig das Statement zu setzten, dass Trauer kein Tabu-Thema mehr in der heutigen Gesellschaft darstellen sollte und dass professionelle Trauerarbeit wichtig für die Menschheit ist. Ich habe auch nochmal explizit erwähnt, dass die Teilnahme an der Befragung ausschließlich für Eltern die ein Kind verloren haben, oder eben für Geschwisterkinder ab 14 Jahren gedacht ist. All das steht auch nochmal zu Beginn der Befragung, wenn man die Befragung online startet.” Informationen zum Download

Hier der Link zu der Befragung: https://www.umfrageonline.com/s/05ef8f6
Die Befragung endet voraussichtlich am 14.09.21 um 12.10 Uhr.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

07/2021 Diese Umfrage erreicht uns von der Katholischen Universität Ingolstadt-Eichstätt:

Der Titel der Umfrage: TROST (https://www.ku.de/ppf/psychologie/psychologie1/projekte) Trauerberatung Optimal gestalten – Studie zur Entwicklung wissenschaftlich fundierter Empfehlungen

„In unserer Studie geht es um die Frage, welche Erfahrungen Menschen mit verschiedenen Angeboten zur Trauerbegleitung gemacht haben, wie zufrieden sie damit waren, welche Themen im Rahmen der Trauerbegleitung angesprochen wurden und wie es ihnen aktuell mit ihrer Trauer geht.”

Informationen zum Download

Hier der Link der zu der Befragung: Umfrage Link

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::